Letschin :

Letschin im Oderbruch - Auszug aus dem Kreiskalender des Kreises Lebus 1915, von Lehrer Sigismund Rosinski

Letschin bedeutet ein Stück märkischer Seltsamkeit. Es ist – am Maßstab brandenburgischer Verhältnisse gemessen – eine Überraschung, eine Merkwürdigkeit. Denn ein Dorf wie dies mit über dreitausend Bewohnern gehört nicht zu den alltäglichen Erscheinungen unserer lieben Mark. Wie das Antlitz Letschins ein eigenartiges Gepräge aufweist, so erscheint auch das Wesen des Oderbruchs, in dem es liegt, märkisch ungewöhnlich. Nirgends dunkle Wälder, verschwiegene Seen, verträumte Dörfchen, nirgends magere Äcker, dürftige Triften, sandumspülte Kiefern und Kuscheln – dafür aber weitgedehnte Ebenen, gesegnete Fluren und fette Wiesen: ein großer wohlgepflegter Garten. Im Rahmen spiegelebener Landstraßen, schnurgerader Weidenzeilen und silberglänzender Wasserlinien dehnen sich fruchtstrotzende Ackerflächen und dazwischen malerisch eingebettet prächtige Bauernsitze und langgestreckte Siedlungen mit dem Stempel wohliger Behäbigkeit an der Stirn.

 

Letzteres gilt insonderheit für Letschin, das größte und blühendste jener Oderbruchdörfer. Sein Gesicht zeigt in allen Wesenszügen das Gepräge einer modernen Kleinstadt. Städtischen Eindruck machen die freundlichen, von Baumreihen und Gaslaternen flankierten Straßen, die wohlgepflegten Anlagen mit dem von Blümer errichteten Standbild Friedrichs des Großen, der treffliche Spielplatz, die großen Schulgebäude, die beschaulichen Wohnhäuser, die ansprechenden Geschäftsläden und nicht zuletzt die fliesenbelegten Bürgersteige mit ihrem reich pulsierenden Verkehr; städtischen Geist atmet auch das Innenleben des bedeutsamen Marktfleckens, wie es sich in der überreichen Vereinstätigkeit, der hoch gesteigerten Geselligkeitsgelegenheit und den von Heimatsinn und Weitblick diktierten, zielbewusst aufwärtsstrebenden Maßnahmen der Verwaltung offenbart. Alles in allem: ein glänzendes Gegenwartsbild.

 

 

Bedenkt man angesichts dieser Erscheinung, dass noch zur Zeit Friedrichs des Großen an dieser Stelle gierige Wasserwogen die Schwellen armseliger Fischerhütten umbrausten, dass also das heutige Letschin das Ergebnis einer noch nicht zwei Jahrhunderte umfassenden Entwicklung darstellt, so schweifen die Gedanken fragend und forschend immer weiter in die Vergangenheit. Lesen Sie weiter unter der Seite Geschichte ...

 

Wetter-Online :

Counter :

Besucher:376548
Heute:15
Online:1

Suchen :

WebsoziInfo-News :

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von websozis.info

 

© 2006 Harald Kampen Zum Seitenanfang